Wasserspielplatz „Planten un Blomen“

Plan Wasserspielplatz Planten un Blomen

Denkmalgerechte Sanierung des intensiv genutzen Wasserspiel­platzes „Planten un Blomen“ im laufenden Betrieb

Ort: Hamburg-Mitte, Jungiusstraße / St. Petersburger Straße
Leistungszeitraum:
2020
Leistungsphasen nach HOAI:
LP 1 bis LP 8
Baukosten: 370.000 EUR
Bauherr:
Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirks­amt Hamburg-Mitte, Fachamt Management des öffentlichen Raumes – Planten un Blomen

Ausgangssituation: Bei dem großen Wasserspielplatz am Eingang Jungiusstraße / St. Petersburger Straße handelt es sich um einen großen thematischen Spielplatz, der im Rahmen der IGA 1973 mit – noch heute nachwirkenden – Innovationen an thematischen Spielangeboten hergestellt wurde.

Die drei großen individuell geformten Spielhügel, großen Seil- und Netzspielgeräte und vor allem der große Wasserspielbereich bieten immer noch attraktive Spielangebote und sind sehr beliebt.
Die Richter-Holzspielgeräte des Wasserspielplatzes und die Spielgummiflächen waren in die Jahre gekommen und mussten erneuert werden.

Aufgabe: Denkmalgerechte Sanierung des intensiv genutzen Wasserspiel­platzes „Planten un Blomen“ im laufenden Betrieb

Vorgabe: eine möglichst weitgehende Erhaltung der damaligen Gestaltung und der Funktionen. Gleichzeitig müssen hier die heutigen Regeln der Technik angewendet werden. Teilbereiche, die funktionale Defizite aufweisen, müssen technisch weiterent­wickelt werden.